29. August 2011

Frauenzimmer in Alpnach

Neue Kunst im alten Gasthaus Pfistern in Alpnach (Obwalden). „Frauenzimmer“ nennen sie das Kunstprojekt. Gut zwanzig Künstlerinnen bekunsten die ungenutzten Räume. Denn das Hotel Pistern ist vor Jahren leise eingeschlafen und steht seither leer. „Frauenzimmer“ sind drei Ausstellungen nacheinander, aktuell läuft grad „Frauenzimmer 2“.
Also gingen wir hin und schauten uns die Weibsbilder mal an.

Knarrende Parkettböden und mit weisslicher Ölfarbe gestrichene Wände. In der einstigen Küche riecht es etwas nach ranzigem Fett. Irgendwie heimelig.
Und die Kunst der Frauinnen? Ja, einige der Werke sind etwas allzu harmlos und nett. Dazwischen gibt es aber durchaus einiges Bemerkenswertes. Wir waren zufrieden. Und wir werden auch wohl auch „Frauenzimmer 3“ heimsuchen.

Kommentare:

  1. "Frauinnen" gefällt mir besonders...

    Liebe Grüsse

    Urs

    AntwortenLöschen
  2. Das kling interessant. Vielleicht schaue ich da selbst mal vorbei. Die Fotos gefallen mir übrigens auch gut.

    AntwortenLöschen
  3. Hoi Lea - vielen Dank für das Lob; wegen den Fotos und so.

    liebe Grüsse vom Muger

    AntwortenLöschen