15. Juni 2011

Mondfinsternis, schon wieder

Heute Abend ist es wieder einmal soweit – Mondfinsternis. Ich bin ja bekanntlich ein grosser Fan von Mondfinsternissen und empfehle euch allen einen Blick an den Nachthimmel. Etwa um 22.15 Uhr ist der Mond am dunkelsten.

Wobei, so eine Mondfinsternis ist eine eigenartige Sache. Man steht draussen in der finsteren Nacht und starrt in den Himmel. Der Mond ist so dunkel, dass man ihn nicht sieht, nur schwarz; nichts. Wer die Mondfinsternis verpasst, sieht also genau so viel, wie jene, die sie anschauen - nämlich überhaupt keinen Mond.
.

Kommentare:

  1. ...und die wird heute Abend ganz stilecht in der Vollmondbar in Bichelsee gefeiert!
    Liebe Grüsse
    Urs

    AntwortenLöschen
  2. Es ist wolkig. Ich glaube nicht, dass man heute Nacht den nicht sichtbaren Mond sehen kann. Nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Muger
    Du hattest recht - wir sahen ihn nicht, den Vollmond! Von Zeit zu Zeit spazierte einer aus der Vollmondbar und jeder kam mit den gleichen Worten zurück: "...man sieht nur Wolken". Trotzdem hat das Appenzeller Vollmondbier und unser eigenes Tannzapfenbräu gut geschmeckt...
    Liebe Grüsse
    Urs

    AntwortenLöschen
  4. Hoi Urs

    Und das Beste ist; ich musste nicht mal Bier trinken, um zu merken, dass ich den Mond nicht sehe...

    liebe Grüsse vom Muger

    AntwortenLöschen