8. März 2011

internationaler Frauentag

Heute feiern wir Feministen den „internationalen Frauentag“. Neben dem Valentinstag, Muttertag, Maria Empfängnis und dem Altweibersommer wohl der wichtigste Frauentag im Jahr.
Dieses Jahr in Kombination mit dem "internationalen Autosalon Genf" und dem "Fasnachtszyschtig". Also für jede von uns ein Feiertag.

Vielen Dank allen bewegten Frauen. Ohne euch wäre die Welt um ein Vielfaches trister. Aber wohl auch etwas weniger kompliziert.
.

Kommentare:

  1. Wie sich doch die Arbeitskleidung in 60 Jahren verändert hat !

    AntwortenLöschen
  2. Was wäre der Genfer Autosalon ohne die Girls, die sich lasziv auf den Motorhauben wälzen. Das muss auch mal gewürdigt werden.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, Bahnblogger - so bekommen diese jungen Frauen auch mal Zugang zu geregelter Lohnarbeit; zudem tagsüber, und im Stehen...

    AntwortenLöschen
  4. Hehe... da ist ja einiges passiert in den letzten Jahrzehnten. Wir sollten jedoch nicht vergessen, dass es wohl(?!) mehr Männertage gibt.

    AntwortenLöschen
  5. Hoi Marcello
    Männertage - gibt’s solche?
    Wenn ich den Autosalon in Genf mitrechne käme mir genau einer in den Sinn. Gut, bei den Juden und Muslimen noch der Tag der Beschneidung. Aber sonst – ich wüsste keine...

    AntwortenLöschen
  6. Ihr armen Männer!!!! :´-(

    in den restlichen 364 Tage steht Ihr doch immer im Mittelpunkt bei den Frauen und dann merkt man nichts von Emanzipation, wenn Ihr gehätschelt, gepflegt und verwöhnt werdet. Und denkt immer daran: hinter einem erfolgreichen Mann, steckt eine starke Frau (Dank Emanzipation)

    Gruss Slon

    AntwortenLöschen