7. Februar 2011

kochen: Landjäger-Kartoffel-Eintopf

Vor einigen Tagen kochte ich wieder mal mein Lieblings Herdäpfel-Zwiebel-Eintopf mit Landjägern. Ein einfaches, schnelles Rezept für einsame Winterabende oder für unterwegs im Reisemobil.

die Zutaten für 2 Personen:
4 bis 6 festkochende Herdäpfel, zum Beispiel „Charlotte“ oder so
2 grosse Zwiebeln
Frühlingszwiebeln 
oder Lauch
einige Knoblauchzehen
2 Landjäger
Kümmel
gemahlenen Kreuzkümmel
Salz, Pfeffer

Die Zwiebeln, den Knoblauch und die Frühlingszwiebeln klein schneiden und kurz in etwas Öl andünsten. Einen ganzen Kaffeelöffel voll gemahlenen Kreuzkümmel und ordentlich gewöhnlichen Kümmel dazu geben. Dann die kleingeschnittenen Kartoffeln und den gescheibelten Landjäger in den Topf geben und mit ganz wenig (ein Esslöffel) Wasser angiessen. Salz und Pfeffer dran. Und nun auf ganz kleiner Flamme köcheln. Wenn die Kartoffeln gar sind – ist alles fertig.

Vegetarier können von mir aus die Landjäger weglassen; oder sie mir überlassen.

Kommentare:

  1. Meinen Landjäger kannst du gerne haben - und den Chümi gleich mit dazu. Es gibt nicht viel, das ich nicht esse oder zumindest aus Anstand oder Gwunder probieren würde. Aber Chümi - wäck!

    AntwortenLöschen
  2. Liebes flohnmobil - da verpasst du aber was Feines.

    ...ich mag das sanfte rülpsige Aufstossen eine Stunde später. Es ruft einem den schon fast vergessenen Genuss noch einmal in Erinnerung.

    AntwortenLöschen
  3. Oha, genau das muss ich auch wieder einmal machen. Weil ich keinen Kümmel zuhause habe, ohne diese Zutat, was ich in keinster Weise bedaure.

    Ich erinnere mich an meine "gebrätelten" Landjäger auf den Schulreisen - jeweils ein Hochgenuss, inklusive den Rülpsern.

    AntwortenLöschen
  4. Ohne Kümmel kein Landjägereintopf! Und erst der finale Görps macht den Genuss vollkommen. :-)

    AntwortenLöschen